• Stanzmaschine Standard Line
  • Werkstück Stanzmaschine
  • Werkstück Gewinde Stanzmaschine
  • Stanzmaschine Spannzangen Beförderung
  • PunchPro die einfach zu bedienende Stanzsoftware

Video zur Stanzmaschine der Standard Line

Stanzmaschine Standard Line

Die Holecut Standard Line ist speziell für die wirtschaftliche Bearbeitung von Stanzteilen optimiert worden.
Sie zeichnet sich durch Ihre Flexibilität und Fertigungsgenauigkeit aus. Der ideale Einsatz sind Klein- und Mittel-Serien.

Arbeitsweise

Nach der Programmierung des Werkstücks und Eingabe der Länge des Stangenmaterials ermittelt der Rechner die maximal mögliche Stückzahl (z.B. 18 Teile, die aus einer Stange von 6.000 mm gestanzt werden können). Jetzt wird die gewünschte Stückzahl eingegeben und die Stange gegen den Anschlag geschoben. Nach dem Startbefehl arbeitet die Maschine dann vollautomatisch weiter. Die Teile werden über einen Plattenbandförderer transportiert und durch eine Auswerfvorrichtung seitlich auf einen Tisch geschoben. Das Reststück wird automatisch bis an das Ende des Plattenbandförderers transportiert und fällt hier in einen Behälter. Die Maschine arbeitet in einer Endlosschleife bis ein neues Werkstück programmiert oder aufgerufen wird. Lediglich das neue Material muss eingelegt werden.

Werkstücke

Mit den EHRT Holecut Stanzmaschinen aus der Standard Line lassen sich Flachprofile aus Stangen bis zu einer Dicke von 16 mm und einer Breite von 160 mm sehr wirtschaftlich bearbeiten.

Spannen

Das Werkstück wird durch eine auswechselbare Transportzange seitlich gespannt. Die Zange zieht das Werkstück in x-Richtung durch die Maschine. Mögliche Beschädigungen wie beim Schiebebetrieb werden dadurch verhindert. Zusätzlich wird bei jedem Stanzhub das Werkzeug vor dem Stanzbereich seitlich gespannt, wodurch auch leicht verformtes Material gestanzt werden kann.

Stanzbereich

Der Vorteil des seitlichen Spannens besteht darin, dass Lochungen über die gesamte Fläche des Werkstücks und den Randbereich möglich sind. Einschränkungen durch Klemmbacken, wie sonst üblich, gibt es nicht.

Werkzeugwechselsystem

In einem linearen Werkzeugträger (y-Achse) befinden sich 6 Stationen zur Aufnahme von 5 Stanzwerkzeugen und einem Trennstempel. Alle EHRT Stanzmaschinen sind mit einem speziellen Stecksystem ausgestattet, das schnellen und unkomplizierten Werkzeugwechsel ermöglicht. Nichts muss verschraubt werden.
Stempel und Matrizen sind daher zügig ausgewechselt und Stillstandzeiten auf ein Minimum reduziert.

Stetige Weiterentwicklungen

Bei der neuesten Überarbeitung der EHRT Stanzmaschinen wurden viele Kundenwünsche eingearbeitet und besonderer Wert auf die Optimierung der Ergonomie gelegt.

Stanz-Software PowerCut

Einfache Bedienung

Die auf MS Windows basierende Software PowerCut ist schnell erlernbar. CNC Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Werkstücke werden mit allen Stanzungen graphisch dargestellt. Programmierfehler sind dadurch leicht zu erkennen. Bei einem neuen Teil werden erforderliche Werkzeugwechsel automatisch angezeigt. Nach der Schulung können Sie die menügeführte Software bedienen und alle Teile selbständig programmieren. Vor der Weitergabe an die Steuerung überprüft PowerCut automatisch das Programm auf mögliche Kollisionen. Fehlbedienungen sind dadurch weitgehend ausgeschlossen. Die Software ist umschaltbar von mm auf Zoll.

Werkstückverwaltung

Die Werkstücke sind unter alphanumerischen Code-Nummern mit bis zu 16 Stellen speicherbar. Über 200.000 Stanzteile können in der Datenbank verwaltet werden. Über Such- und Sortieroptionen werden die Programme schnell wiedergefunden.

Vernetzung

Eine Vernetzung mit anderen EHRT Maschinen und externen Arbeitsplätzen ist möglich.

Software Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch, Finnisch